1963 Harley Davidson Duo-Glide FLH | Bobberbrüder

FREE SHIPPING FROM 99€ • 30 DAY RETURNS

X Shopping Cart
0
No products in the cart.
1963 Harley Davidson Duo-Glide FLH

1963 Harley Davidson Duo-Glide FLH

Während die Lackierung und das Tankemblem neue Verbesserungen hervorbrachten, schien es, dass die Harley Davidson DUO GLIDE FLH von 1963 das breite Publikum nicht beeindrucken konnte, da keine anderen wesentlichen Änderungen vorgenommen wurden. Wenn man die Modelle von 1961 in Betracht zieht, schien Harley nicht zu beeindrucken. Die uralte "Abfallfunken"-Zündung in diesen genannten Modellen wurde im Austausch gegen ein viel moderneres Konzept geändert. Dieses System war mit den zwei Sätzen von Weichen und Spulen kompliziert.

1963 Harley Davidson Duo-Glide FLH

Die besagte Änderung wurde versucht, dauerte aber nur bis zum Jahr 1964. Nach diesem Jahr wurde das alte Konzept des "Verschwendungsfunkens" wieder ins Leben gerufen. Viele Harley Davidson DUO GLIDE FLH-Motorräder von 1963 wurden mit Satteltaschen ausgestattet, zusammen mit dem Buddy-Sitz, der für zwei Passagiere ausgelegt ist. Dazu kommt noch die Windschutzscheibe, die für das formvollendete Motorrad, das vor allem für lange Fahrten gemacht ist, als Pflicht gelten.

1963 Harley Davidson Duo-Glide FLH

Wenn man die Harley Davidson DUO GLIDE FLH von 1963 betrachtet, kann man sehen, dass es sich um ein stark verbessertes Fahrraddesign handelt. Dieses spezielle Design setzt große Hoffnungen, wenn es darum geht, das Image des Unternehmens für die nächsten 17 Jahre zu tragen. Der Panhead-Motor mit Hydraulikventil entstand im Jahr 1978. Die teleskopische Vorderradgabel, die das charakteristische Design für das Fahrrad darstellt und nach der das Fahrrad seinen Namen erhielt, kam bereits im nächsten Jahr auf den Markt.

Die 1963 Harley Davidson DUO GLIDE FLH hat den 74 Kubikzoll OHV V-Twin-Motor, der mit 55 PS angetrieben wird und vom Schebler-Vergaser gespeist wird. Abgesehen davon ist das Motorrad mit einem Schalensattel und einem handgeschalteten Vierganggetriebe ausgestattet. Die anderen Merkmale, die das Fahrrad auszeichneten, waren die teleskopische Hydra Glide-Vorderradgabel und der Hardtail-Hinterbau. Unter den Bremsaspekten gab es die handbetätigte Trommelbremse für das Vorderrad und eine Fußbremse für das Hinterrad.

1963 Harley Davidson Duo-Glide FLH

Das auffälligste Merkmal waren die Aluminium-Zylinderköpfe, in denen sich auch die Ventileinsätze aus Bronze befinden, zusammen mit den Stahlführungen. Die Zylinderköpfe wurden in diesem Fall auch mit den Stahleinsätzen für die Zylinderschrauben und -stopfen geliefert. Dies wurde im Fall des Ventiltriebs von den besagten hydraulischen Stößeln des Schubstangentyps begleitet. Es wurde festgestellt, dass die Aluminiumköpfe hier die Wärme viel schneller ableiten. Betrachtet man die Kipphebel und die Zylinderköpfe, zeigte sich, dass diese Teile im Vergleich zum „Knucklehead“-Motor gründlich modifiziert wurden.

1963 Harley Davidson Duo-Glide FLH

Mit der hinzugefügten neuen Nockenwelle zusammen mit den Auslassöffnungen mit einem neuen Ansaugkrümmer schien das Motorrad zusätzliche 5 PS zu leisten. Die Platzierung einer größeren Ölpumpe erhöhte den Ölfluss zu den Ventilen im Bedarfsfall um etwa 25 Prozent. Während des 50-jährigen Jubiläums von Harley waren alle Motorräder von 1953 mit einem großen goldenen Abzeichen versehen, das auf diesen Anlass hinwies. Drei Jahre später erhielt der Panhead-Motor auch Nocken mit hohem Hub sowie einen Durchflussluftfilter, was zusammen eine Leistungssteigerung von etwa 12 Prozent ergab.

Schreibe einen Kommentar